Ziergeflügel

Vor Jahrhunderten war es noch ein Privileg des Adels Ziergeflügel wie Fasane und Pfauen zu halten. Heute kann jeder seinen Garten mit ein wenig Aufwand in einen Park verwandeln.

 

Zum Ziergeflügel in Kleintierzuchtvereinen gehören drei Sparten:

  • Hühnerartige, zu denen Fasane, Pfauen und Wachteln gezählt werden.
  • Ziertauben, sie sind keine Haustauben, sondern Arten, die in verschiedenen Ländern der Erde vorkommen.
  • Wasserziergeflügel, dieser Begriff fasst Schwäne-, Enten- und Gänsearten zusammen, die in Menschenobhut gehalten werden.

Bilder: Linus Brenner



Linus Brenner

Aktiver Züchter

Goldfasan, wildfarbig (Chrysolophus pictus)

Hinterindische Perlhalstaube

(Spilopelia chinensis tigrina)



Michael und Chris Brucker

Aktive Züchter

Streifengans (Anser indicus)



Valerie und Matthias Emer

Aktive Züchter

Kleine Magellangans (Chloephaga picta picta)



Katrin und Markus Heimhalt

Aktive Züchter

Brautente (Aix sponsa)

 



Walter Schock

Aktiver Züchter

Blauer Pfau (Pavo cristatus)

Weißstorch (Ciconia ciconia)